homemailimpressum

URL:

englisch:
http://www.sifkal.org/English/
about_objectives_en1.htm

deutsch:
http://www.sifkal.org/Deutsch/
about_objectives_de1.htm

Laufzeit:
April 2001 bis März 2003

Gefördert von:
Europäische Kommission (Safer Internet Action Plan)

SifKal

Sie befinden sich im Archiv der abgeschlossenen Projekte.
Eine Liste der laufenden Projekte finden Sie hier.


SifKal

Kurzbeschreibung

Sichere Internetnutzung hängt nicht ausschließlich von technischer Kontrolle (Filter) auf Server- oder Nutzerseite oder durch den Erlass restriktiver Normen (Zertifizierung) bezogen auf die Inhalte ab.
Sichere Nutzung des Internets im Sinne des Projekts meint speziell ein Internet, das den Nutzern (eingeschlossen sind hier Eltern, Lehrer, Heranwachsende, lokale Autoritäten und Buchhändler) ein machtvolles Werkzeug zur Verfügung stellt, mit dem er/sie die Welt besser verstehen kann und besser in ihr leben kann.

Um dies zu erreichen, haben wir ein soziales und pädagogisches Verständnis des Internets zu entwickeln und eine Kultur zu etablieren, die die individuellen Rechte und gleichzeitig aber auch das Recht auf freie Kommunikation schützt. Während wir bereits Gesetze und Regulierungen für den Printbereich etabliert haben, erfordern Geschwindigkeit und Offenheit der neuen Medien neue Wege.

Das zentrale Ziel des SIFKaL-Projektes ist es daher, Informationen und Empfehlungen zu pädagogisch und sozial bedeutsamen Nutzungsmöglichkeiten des Internets zu entwickeln und diese mehrsprachig und in verschiedenen Formen zu verbreiten. Das Projekt wird sich auf aktuelle, bereits existierende Vorschläge, Initiativen und Beispiele aus der Praxis der Internetnutzung beziehen.

Projektpartner

Universidad de Cadiz, Spanien (Projektkoordination)
Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur in der Bundesrepublik, Deutschland
Extreme Media Solutions Ltd, Griechenland
University of East Anglia, Großbritannien
Universidad Internacional de Andalucia, Spanien
Institut für Rechtsinformatik, Universität des Saarlandes, Deutschland
Universitat de les Illes Balears, Spanien.